Geldgeber

Unterstützerin

Wir danken auch den folgenden Spendern und Spendern von Material und Ausrüstung: Germanyia auf der Suche nach Finanzierern: Größte FMO-Airline in akuter finanzieller Not - Münsterland Das Luftfahrtunternehmen Germania befindet sich in ernsten wirtschaftlichen Nöten. Sie ist auf der Suche nach einem Finanzier, wie die Fluglinie am Dienstag Abend bekannt gab. Wahrscheinlich wird die Meldung den Münster/Osnabrücker Airport (FMO) wie eine Sprengladung treffen. Die Germania ist dort die wichtigste Tourismusgesellschaft; die Tatsache, dass der Airport im vergangenen Jahr aus der Krisensituation herausfliegen konnte, ist vor allem auf das Bekenntnis von Germania zurückzuführen.

Gegenwärtig gibt es keine Beschränkungen für den Betrieb des Flugbetriebs. Die Germania verbindet zurzeit 20 Destinationen mit dem FMO. Damit ist sie nach Lufthansa die bedeutendste Airline des FMO. Durch das Engagement von Germania, das vor allem im Tourismusbereich liegt, konnte der Airport seine Fluggastzahlen im vergangenen Jahr wieder auf eine Millionen anheben.

Industriedienstleistungen berichtete am Dienstag Abend, dass Germania nicht mehr an einer kurzfristigen Finanzlücke interessiert ist. Karsten Balke, Managing Director, ist über die Germania Beteiligungsfirma gegenwärtig alleiniger Eigentümer der Fluggesellschaft.

Die Sponsoren und Spender - DRK VB Berlin-Nordost e.V.

Der Bezirksverband erfreut sich über ganz andere Promotoren und Geldgeber. Viele unserer Flächen werden als Trägerschaft der unabhängigen Jugendfürsorge ganz oder teilweise von den verantwortlichen Landratsämtern (Landratsamt Marzahn-Hellersdorf, Landratsamt Pankow) erstattet. Die schulische Sozialarbeit wird aus Mitteln des Berliner Senates gefördert. Bestimmte Gebiete und Vorhaben werden durch Lotteriefonds oder Gründungen, wie das Learning Time Project und die General Social Counseling, gefördert oder teilweise gefördert.

Auch das Landratsamt Marzahn-Hellerdorf stellt uns unser Ferienhaus an der Sella-Hahn-Str. zur Verfuegung, so dass wir dort unsere verschiedenen Dienstleistungen fuer Familie, Kind und Jugend zur Verfuegung stellen koennen. Von 2016 bis 2018 wurde das Gebäude umfassend renoviert, wobei die Finanzierung aus dem Projekt "Stadtumbau Ost" (Dach, Fassade, Fenstern und Heizung) und aus eigenen Mitteln des Jugendämters Marzahn-Hellersdorf (Heizung) erfolgte.

Weitere Gebiete werden durch Mitgliedsbeiträge gefördert, die einerseits der Tätigkeit unserer Freiwilligengemeinden dienen, andererseits aber auch Teilfinanzierungsleistungen wie unser offener Jugendclub "DRehKreuz". Diese Gebiete werden teilweise durch unsere Kooperation mit amazon und der Lila Baker abgedeckt. Die Finanzierung unserer Katastrophenschutzeinrichtungen erfolgt aus Mitteln des Bundes (Bundesamt für Katastrophenschutz und -hilfe).