Commerzbank

Die Commerzbank

Die Commerzbank in Frankfurt ringen um den Übernahmepreis. Für Privat- und Firmenkunden sowie institutionelle Investoren bietet die Commerzbank AG weltweit Bankdienstleistungen und Kapitalmärkte an. Gerne begrüßen wir Sie im Commerzbank Merchandising Shop.

7,425 (0,34%) Ärztin oder Arzt der Commerzbank AG Aktie| Aktuelle Aktie der Commerzbank AG....

In Deutschland ist die Commerzbank AG eine der weltweit größten Banken für Privat- und Unternehmen. Das Unternehmen sieht sich als Dienstleistungsunternehmen für Privat- und Unternehmenskunden, bedient aber auch eine Vielzahl großer und multinationaler Unternehmen. Ihren rund 18 Mio. Privatkunden und einer Mio. Geschäfts- und Unternehmenskunden steht ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Beratung zur Verfügung.

In Spezialbereichen wie Asset Management, Immobilien oder Vermietung sind mehrere Tochterunternehmen dabei. Die Gruppe offeriert ihren kapitalmarktnahen Kundinnen und Kunden das gesamte Dienstleistungsspektrum einer international tätigen Investment Bank. Der Kunde hat mit rund 1.000 Geschäftsstellen Zugang zu einem der engsten Geschäftsstellennetze der deutschen privaten Banken. Sie ist im europäischen Raum durch Tochterfirmen, Niederlassungen und Vertretungen an den bedeutendsten globalen Wirtschafts- und Finanzplätzen unmittelbar präsent.

Dort ist das Geschäftsfeld der Commerzbank auf die Betreuung institutioneller Bankkunden und Gesellschaften fokussiert. Besonderes Know-how besitzt die EIB bei der Betreuung ihrer mittelständischen Kundschaft im In- und Ausland. Bei der Betreuung ihrer mittelständischen Kundschaft im In- und Ausland. rt.

Die Commerzbank steht schlagartig unter Stress - die Ursachen dafür sind vielfältig.

Commerzbank-Werte +0,55% fielen bis zum Ende des MDax +0,43% am Montagmorgen. Ein Trader bezog sich zur Rechtfertigung der Schäden auf einen Pressemeldung der Weltbank am Sonntagmorgen, wonach die Dt. Bundesbank in solchen Faellen bei einer Verschmelzung mit der Commerzbank +1,71% nicht den üblichen Beitrag zahlt. In den vergangenen Gewerken haben die Experten immer wieder behauptet, dass die Dt. Benchmarking nicht die marktübliche Provision für die Commerzbank auszahlen kann.

So erwartet Christian Koch von der DZ Gesamtbank nur eine "leichte Prämie". Inzwischen sei die Deutsche Bundesbank nach Angaben der FAZ zuversichtlich, dass sie keine zusätzlichen Aktien verkaufen müsse, um die Verschmelzung mit der Commerzbank abzuschließen. In der Zwischenzeit meldete das Hamburger Wirtschaftsmagazin, dass die europäischen Bankenaufsichtsbehörden bei der möglichen Verschmelzung von Deutsche und Commerzbank strengere Standards anwenden wollen.

In den Fusionsgesprächen zwischen Deutsche und Commerzbank werden derzeit viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erschüttert. Verdi-Chef Frank Bsirske schätzt, dass eine Verschmelzung von 135.000 Arbeitsplätzen mind. 30.000 Euro betragen könnte. Es ist kein Zufall, dass während der Warnschläge der aktuellen Tarifverhandlungen viele Poster mit Slogans wie "Fusion?