Comdirect Bank

Direktbank

Werfen Sie einen Blick darauf und finden Sie Ihren Job bei der comdirect bank AG . www.comdirect.de. Zu Warum zur Comdirect Bank springen?  

- Vorzüge des Komdirect Girokontos Kontoeröffnung ohne Risiko! Mit der comdirect bank AG steht eine der innovativsten, dynamischsten, kreativsten und damit erfolgreichsten Direktbanken Deutschlands zur Verfügung. Eine Übersicht über Banken, die Apple Pay unterstützen.

Die Comdirect Bank: Was DAS für den Lehrgang ist!

Die Comdirect Bank-Aktie wurde am 6. September 2018 aus dem heimischen Xetra-Handel zu einem Preis von 11,36 EUR je Stück zurückgezogen. Die Comdirect Bank wurde von unseren Analysehäusern nach 8 Gesichtspunkten beurteilt. Grundsätzlich: Das derzeitige Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Comdirect Bank beträgt 25,31 und ist damit über dem Durchschnitt (ca. 77 Prozent) der Aktien im Branchenvergleich (KGV von 14,31).

Die Comdirect Bank ist damit aus grundsätzlicher Perspektive überschätzt und verfügt auf dieser Ebene über ein Verkaufsrating. Bei der Comdirect Bank auf Social Platforms haben unsere Experten festgestellt, dass die Kommentaren und Ergebnisse überwiegen dafuer. In den letzten zwei Tagen haben die Benutzer der Social Media rund um die Comdirect Bank jedoch vor allem Negatives angesprochen.

Somit wird die Beteiligung zu diesem Zweck als "Halten" klassifiziert. So kommt die Fachredaktion zu dem Schluss, dass die Comdirect Bank in Bezug auf die Stimmungslage als "hold" einzustufen ist. Dritte verfahrenstechnische Analyse: Der derzeitige Preis der Comdirect Bank von 11,36 EUR ist aus der Perspektive der technischen Wertigkeit des Charts in einem Abstand von -3,97% zum GD200 (11,83 EUR) ein "Hold"-Signal.

Der GD50, der die durchschnittliche Preisentwicklung über 50 Tage quantifiziert, zeigt dagegen einen Preis von EUR 12,04. Der GD50 hingegen hat einen Preis von EUR 12,04 pro Aktie. Unterhalb der Linie wird der Aktienkurs der Comdirect Bank als "hold" eingestuft, wenn der Mittelwert von 50 und 200 Tagen zugrunde gelegt wird.

Praxisberichte über das Maklergeschäft der comdirect bank AG

Erst seit 3 bis 4 Jahren bin ich im Online-Banking tätig, jetzt auch mit dem Warenhaus. Seit langem erleide ich die verhältnismäßig hohe Einlagen- und Ordergebühr bei den Filialen oder bin zu schleppend - vielleicht zu verängstigt - gewesen, um mein Kapital und meine Wertschriften "anonym" zu investieren. Anfangs habe ich im Netz gesucht, nur bei Kreditinstituten mit Steuerdomizil in Deutschland, und mich schließlich für comdirect für das Depo.

G. 08.05.2018| comdirect bank AG: comdirect Depot, warum nicht? In jüngster Zeit gab es viele Anfragen, per Mail von Tarifbank und comdirect, per E-Mail von onvista bank. Die Entscheidung fiel auf comdirect, das klar die besten Online-Banking-Möglichkeiten und auch gute Börsengänge hat, wie ich bei Siemens Healthineers dankend mitteilte.

In der Regel sind die Konditionen moderat, aber der neue Kunde hat 12 Monaten lang spezielle Konditionen (Details siehe comdirect-Website!). Vor einigen Monaten kam das neue Kundenangebot von comdirect an das Lager gerade noch rechtzeitig für mich. Zusätzlich zum Gratisdepot habe ich eine Jahrespauschale, die beinahe doppelt so hoch ist wie die bei der Firma flatex.

Eine Pauschale erspart mir als häufiger Trader und bei volumenstarken Geschäften (durchschnittlich mehr als EUR 10.000) immer weniger zweistellige Summen pro Jahr. Weil ich auch die offenen Investmentfonds übertragen habe, wurden mir weitere 50 EUR gegeben. Der Schwellenwert von 5000 EUR Äquivalent ist leicht zu ereichen. Die Depotumbuchung an eine externe Bank funktioniert mit TANs noch nicht.

H.-P. Sch. Ich bin seit ca. 2001 Mandant der comdirect und verfüge über ein Wertschriftendepot sowie ein Tagesgeld- und Clearingkonto (inklusive eines zweiten, 2009 zur Steuertrennung angebotenen Depots). Mein gesamtes Konto wurde im Monat Dezember 2017 von der comdirect ohne Angaben von GrÃ?nden geklammert. Als ich gefragt wurde, wurde mir nur gesagt, dass die Bank das Recht dazu hat.

Ich habe jetzt gelernt, dass die Bank eine Art Routine durchläuft, die ihr sagt, wann ein Kundin nicht mehr ausreicht. Als Kundin kenn ich diese Anforderungen nicht, aber ich weiss nicht, wann ich "attraktiv" bin. Tausche ich nicht oft genug Anteile (aber zahle ich die von der Bank festgesetzten Depotgebühren)?

Wer auf Dauer ein zuverlässiges Bankkonto suchen möchte, dem kann ich diese Bank gar nicht zumuten! An den Märkten gibt es eine Vielzahl von Kreditinstituten mit sehr vergleichbaren Ausstattungen. Die Frank G. comdirect Bank ist kein unkomplizierter Finanzpartner. Aufgrund des Verhaltens von comdirect würde ich nur ein Kontokorrent als Sekundärkonto einrichten, da man immer wieder von seltsamen Bankkündigungen spricht.

Die sehr gute Online-Präsenz und die effektive und rasche Konto- und Depotöffnung sowie die bewährten Premium-Sonderaktionen für Kunden und Depot gelten als Argumente für comdirect. Vor allem - und auch einer meiner Beweggründe für die Kontoeröffnung - wurde der Geldtransfer ebenso belohnt wie die aktuelle Entwicklung eines Depot (z.B. EUR 1 Mio. Nettoumsatz beim Kauf von Aktien mit 1% Agio).

Für große Wertpapieraufträge halte ich comdirect für eine rein online Bank für zu aufwendig. Ich war jedoch bereits bei einem Börsengang sehr gut, da die comdirect als Commerzbank-Tochter oft einen günstigen Zugang zu Neuemissionen hat. Geblieben sind ein Lichtschattenbild und ein Durchschnittsurteil, denn comdirect ist im Normalgeschäft nicht billig, sondern kann bei Spezialaktionen Punkte sammeln.

H. K. Ich finde die aktuelle Depotübertragungskampagne für neue Kunden der comdirect sehr unterhaltsam. Aber Sie sind kein neuer Kunde, wenn Sie ein Lager für ein bestehendes Konto eröffnen, wie ich erfahren habe. Ansonsten - wie bei mir - genügte eine Kautionstransfer von etwas über 1000 EUR für eine Aufgeld von 100 EUR.

Weil die Kaution kostenlos ist und sich die Orderentgelte für kleine Geschäfte innerhalb der Mitbewerber nicht so sehr voneinander abheben, wird die Maßnahme, die tatsächlich für einige Zeit regelmäßig wiederkehrt, für Käufer in ähnlichen Situationen empfohlen. Also haben ich und meine Ehefrau jeweils eine Einzahlung bei der Comdirect Bank. Ein Warrant mit einem Stopppreis von 4,05 EUR zu 4,16 EUR wurde heute auf dem Konto meiner Ehefrau Comdirect Bank angeboten.

Auch das Tagestief der Note lag heute bei 4,16 EUR. Ich wollte heute Nacht mit der Telefonstelle von Comdirect sprechen. Das ist nicht passiert, weil die Hotlinefrau das Lager meiner Ehefrau umgehend blockiert hat, weil ich nicht das Recht habe, mich um das Lager meiner Ehefrau zu kümmern. In der Zwischenzeit können weder meine Ehefrau noch ich zum Lagerhaus gelangen.

Natürlich war der Verkaufsprozess des Warrants über das Comdirect-System weiterhin unklar. R. B. Als comdirect-Kunde muss ich zugeben, dass die Honorare wirklich undurchsichtig sind. Darüber hinaus berechnen Sie Horrorzinsen, wenn Titel zum Verkauf stehen und wagen es, das Kapital wieder einzuzahlen. Auch diese werden nur vierteljährlich in Rechnung gestellt (so dass Sie es viel später bemerken werden) und dann nur noch in einer einzigen Summenzeile ohne Kommentar vom laufenden Konto belastet.

Aber alles andere ist in Ordnung - das Lager hat einen hohen Funktionsspektrum, ist überschaubar, hat Realtime-Kurse, kann mit oder ohne Clearing-Konto genutzt werden, hat nette Auswertungsfunktionen (absolut ausreichend für Privatpersonen) und ist generell benutzerfreundlich und auch ohne Fremdsoftware hervorragend. Wenn Sie ein laufendes Konto haben (das übrigens auch ganz gute Bedingungen anbietet, wenn Sie damit umgehen können, dass Sie bedauerlicherweise nicht immer kostenloses Geld bekommen), ist es auch permanent frei.

Wenn Sie also Ihren Hauptaccount bei comdirect haben, ist das Lager eine gute, aber möglicherweise kostspielige Entscheidung. P. C. Ich hatte keine so gute Erfahrung mit comdirect und schloss mein Lager nach fast zwei Jahren. Dabei kommt es auf die Auftragsgröße an, von etwas unter 1000 EUR für Optionsscheine bis hin zu sogar über 20000 EUR für den Stock Trad.

Letzteres hat mir oft die hohe Gebühr aufgebürdet, teilweise sind 50 bis knapp 60 EUR ziemlich hoch für die Tatsache, dass der Auftraggeber (fast) alles tut. Es kann unter bestimmten Voraussetzungen auch Depotgebühren geben, die mir aufgrund von Untätigkeiten entstehen können, aber Sie können dies verhindern, wenn Sie zugleich ein laufendes Konto bei comdirect haben.

Mit Online-Banking auf den comdirect-Seiten ist alles in Ordnung. Es ist nicht schlimmer als sonst, keine unmittelbare Weiterempfehlung für die comdirect. Auf den ersten Blick scheint das Übernahmeangebot sehr interessant, vor allem im Hinblick auf die Offensive der ETF. Wenn Sie nur kaufen und comdirect nicht noch einmal (rein zufällig) Honorare für die Ausführung des Sparplans erhebt, ist auch alles gut.

Die Konditionen der Offensive der ETF wurden heimlich geändert, die Spezialpreise von 3,90 pro Handel sind nicht mehr für Aufträge über 1000 EUR, sondern nur noch für Einkäufe über diesem Niveau gültig. Der Mindestpreis von 9,90 EUR für einen Kauf ist nur Altpapier. Im Bestellformular gibt es keine Informationen über die anfallenden Honorare, dort müssen Sie die Preislisten Seite für Seite durchblättern, wo sie jetzt 1,50 und wo sie 2,50 EUR betragen, und ob und welche Auslandskosten, die comdirect Ihnen erst in der Rechnungsstellung offenbart.

Auch beim Verkauf von gewöhnlichen Fondsanteilen, die als komdirekte Festpreistransaktion über die KAG abgewickelt werden, wird eine Börsengebühr von mind. 2,50 EUR erhoben, ohne dass eine vorherige Mitteilung erfolgt. Bei der Auftragserteilung möchte ich im Voraus wissen, was es mich bei der Auswahl eines Geschäftspartners kosten wird. comdirect und ich werden also in Zukunft unsere getrennten Möglichkeiten gehen.

Die Honorare der Comdirect liegen vielmehr im obersten Segments. Diejenigen, die nicht notwendigerweise pro Geschäft im zweistelligen Millionenbereich handeln, müssen einen beträchtlichen Teil ihrer Erträge (ca. 0,5% oder max. 59 Euro) als Kommission einbringen. Schlussfolgerung: Comdirect ist für Gelegenheitshändler oder Langzeitinvestoren lohnender, aber keineswegs für Hochfrequenzhändler.

Ich bin seit etwa drei Jahren bei comdirect. Erfreulicherweise können z. B. COMPAGE-ESFs für nur 3,90 EUR pro Geschäft gekauft bzw. verkauft werden. Die comdirect offeriert im Fondsbereich mit ihren "Fondsdiamanten" ca. 20 Funds aus den verschiedensten Gebieten ohne Aufschlag. comdirect offeriert regelmässig diverse Promotionen, z.B. zur Übertragung von Wertpapieren und bezahlt dann einen entsprechend hohen Bonuss.

Ich habe als Kontokorrentkunde auch mein Aktionärsdepot bei der comdirect Bank. Glücklicherweise wird für die Kaution keine jährliche Gebühr bezahlt. Ein Auftrag ist ab 9,95 EUR kostenpflichtig, wobei comdirect eine Grundvergütung von etwas weniger als 5 EUR plus ein Viertel eines Prozentes des Gesamtumsatzes erhebt. Die comdirect agiert damit im gewohnten Sinne eines Online-Brokers.

Aufgrund der Schlichtheit und Klarheit ein empfohlenes Leistungsangebot. comdirect inseriert mit günstigen Bedingungen für den Börsenhandel in Depots und die kostenlose Kontoführung. Beim Kauf von Wertpapieren vergehen einige Augenblicke, bis der Kaufpreis von Ihrem Konto eingezogen wird. Aber der Weg zurück ist anders: Wenn Sie die Anteile verkaufen, z.B. morgens, dann vergehen noch 2 Tage, bis der Ertrag der aus einem Depot der comdirect veräußerten Anteile dem Kontokorrent der comdirect gutzuschreiben ist.

Das ist aber nach Ansicht der comdirect perfekt in Ordnung, denn die Börsenregeln verschenken diese Geschäftspraktiken, wie sie die Bank bei Bedarf kommuniziert. Auf Wunsch rät die comdirect den Käufern auch, mit eventuellen Zahlungen zu zögern, bis der Umsatz "valutiert", d.h. gutzuschreiben ist. Aber ich bin davon Ã?berzeugt, dass comdirect die 2 Werktage - natÃ?rlich ganz legal - nutzen wird, um das Geld des Verbrauchers selbst zu verwalten.

Vor einigen Jahren habe ich ein Betriebshof bei comdirect eingerichtet und bin sehr glücklich. Erwähnenswert ist auch die Vielzahl der Bestellmöglichkeiten (viele Kreditinstitute stellen erst jetzt einige Dinge vor, die die comdirect schon lange hat). Daher müssen Sie bei Notwendigkeit von Dailygeld für die Buchung ausgeben. Auf der positiven Seite kann das Clearingkonto aber auch in ein Wertpapier-Kreditkonto (d.h. eine Kreditlinie ähnlich einer Kontokorrentkreditlinie) überführt werden, und zwar zu einem sehr vorteilhaften Zins und ab einem Einlagenvolumen von TEU.

Absatz 4 - Bedingungen: Schlussfolgerung: Meiner Meinung nach ist die comdirect ein sehr zu empfehlender Makler mit einer breiten Palette von Dienstleistungen und Produkten. Die Tatsache, dass der Kurs manchmal ein paar EUR über dem Wert liegt oder das Abrechnungskonto nicht / niedrigverzinslich ist, kann man sicherlich hinüberkommen. Ich bin nur auf einem Umweg am comdirect gelandet.

Ausländische Börsen, Devisenkonten, Zertifikate, Optionsscheine, Day-Trading, Echtzeitkurse, verzinsliches Overnight-Geld - mit comdirect ist alles kein Thema. Aufgrund der unsinnigen Belästigung, das Habenguthaben auf dem Girokonto nicht zu verzinsen, muss man ständig zwischen Taggeld und Girokonto umschalten, wenn man nicht auf die Zinszahlungen verzichtet werden will. Derjenige, der drei Monaten ohne Ausführungsfrist mit einem Limite auf der Stelle wartet, bezahlt allein schon 7,50 EUR für das Limite und verzichtet auf 3 Monatszinsen auf den Anlagesumme.

Ohne ein so umfassendes Leistungsangebot wie comdirect gibt es für Ottonormal-Investoren kostengünstigere und leistungsfähigere Varianten (z.B. ING-DiBa). Ich hatte meine Einzahlung bei der Comdirect Bank für fünf Jahre. In den vergangenen Jahren habe ich mich zunehmend für das Themengebiet Maklertätigkeit interessieren können, denn das Verbleiben des Geldes auf einem laufenden Konto ist auf lange Sicht keine profitable Investition.

Bei Comdirect erfolgt die Auftragsabwicklung rasch und ohne Umwege. Dies wird von der Comdirect Bank garantiert. comdirect offeriert die Moglichkeit, dass DHL sich nach der Arbeit zu Haus um das ärgerliche Postident Verfahren kümmert. Ich weiß das von keinem anderen Makler und comdirect verdient dafür ein zusätzliches Lob.

Obwohl comdirect alle Arten von Vorteilen in Bezug auf Ordens- und Verwahrgebühren bietet und das Angebot des Fonds, das zurzeit eine "ETF-FreeBuy" Kampagne beinhaltet, sehr interessant ist, kann dies zwei Hauptkritikpunkte nicht verbergen: Eine Höchstsumme von 59,90 EUR bei einer größeren Bestellung ist für mich schlichtweg nicht wettbewerbsfähig!

Andererseits sind weder das Kontokorrent noch das Depotverrechnungskonto für das Wertschriftendepot signifikant verzinslich. Nichtsdestotrotz ist das angebotene Portfolio der comdirect an Investmentfonds mit entsprechendem Sparplan für mich sehr attraktiv, so dass ich als Fondsinvestor bei der comdirect verbleibe. Die Frederik S. Im vergangenen Jahr habe ich im Zuge der comdirect-Zinskampagne im Monatsnamen ein Kundendepot eröffnet (3,5% Übernachtzins für die ersten 6 Monate), da dieses für die ersten 3 Jahre gewährleistet ist, d.h. ohne die sonst übliche Sternchenschrift.

Ich habe als Prämie noch Anteile an Investmentfonds in der Größenordnung von 25 EUR erhalten. In der Regel zahlen Sie für die Einlage eine monatliche Pauschale von 1,95 EUR, wenn Sie a.) kein Kontokorrent bei comdirect haben, b.) Sie unter 2 Geschäften pro Vierteljahr bleiben, oder c.) Sie keinen Wertpapier-Sparplan abschließen. Alles in allem bin ich mit dem Portfolio der comdirect sehr glücklich, was zum einen auf die gute Klarheit und zum anderen auf den für mich wesentlichen Teil der großen Auswahl an Anlagefonds zurückzuführen ist.

Seit mehr als zehn Jahren bin ich Kundin der comdirect und benutze keinen anderen Provider für die Online-Vermittlung. Ich habe bereits Depots bei der Deutsche Bank, ING DiBa und Volksbank unterhalten. So waren die Bedingungen der Volksbank nicht attraktiv, die Preisgestaltung der Deutsche Bank kundenfreundlich (Zuschläge für die Durchführung von Pflichtkapitalmaßnahmen!) und die Berichterstattung der ING DiBa nicht sehr aufschlussreich.

Dagegen sind die Bedingungen der comdirect sehr vorteilhaft, wenn Sie wie ich einen monatlich angelegten und regelmässig aufgelegten Fonds-Sparplan haben. Mit der comdirect bin ich sehr aufrichtig. Seit 2008 verwende ich das Depot comdirect, um meine Anlagefonds zu halten. Weil ich bereits ein Kontokorrent bei der comdirect hatte, wurde ich durch die Eröffnung eines Depots mit einer kleinen Provision (50 EUR in Fondsanteilen) attraktiv gemacht.

Auch als Kontrollkunde bezahle ich keine Deponiegebühren, die sonst 5,85 EUR pro Vierteljahr ausmachen. Wenn dieser Rabatt jedoch auslaufen sollte, würde ich mein Wertpapierdepot sicherlich auf eine andere Bank umbuchen, da es heute bereits viele bedingungslose Gratisdepots bei anderen Institutionen gibt. Ich habe mein Wertpapierdepot noch nicht für den Handel verwendet, aber im vergangenen Jahr habe ich an einer Geldtransferaktion der comdirect mitgewirkt, bei der ich eine 1-prozentige Entschädigung für das auf mein Clearing-Konto übertragene Volumen erhielt.

Für die Überweisung von zwei Auslandsgeldern im Zuge dieser Maßnahme wurden mir bedauerlicherweise Honorare von je 4,76 EUR auferlegt. Dann habe ich auf altmodische Weise einen Schreiben an comdirect geschrieben und um die Rückerstattung dieser Honorare ersucht. Darüber hinaus empfinde ich die Online-Übersicht des Wertpapierdepots als sehr erfreulich, die viele Funktionalitäten wie beispielsweise eine Steuer-Simulation für den Veräußerungsfall anbietet.

Ein geniales Feature, das nur im comdirect-Büro zu finden ist! Als über zehnjähriger Kunde der comdirect bank habe ich nach vielen positiven Erlebnissen nun wirklich negative Erlebnisse gemacht. Die erste Kritik: Zuerst hatte ich Wertschriften veräußert und dann wurde der Erlös als "verfügbarer Betrag" auf meinem Konto ausgewiesen.

Als die Bank mir 6,58 EUR Kontokorrentzinsen in Rechnung stellte, war ich überrascht, obwohl ich mit meinem Account nie in einem negativen Bereich war. Zweites Kriterium: Aufgrund einer Werbekampagne einer anderen Bank habe ich 2007 eine Wertpapierübertragung (inklusive Garantieurkunden) auf ein anderes Wertpapierdepot durchgeführt. 2009 wurde eine Urkunde fälliger und die neue Bank versteuerte 30% des Nominalwertes nach der Abgeltungssteuer-Methode.

Der Grund dafür ist, dass bei der vorgenannten Depotübertragung kein Kaufzeitpunkt und kein Kaufpreis von der comdirect bank überwiesen wurde. Zur Bestätigung der Depotüberweisung habe ich mich mehrmals detailliert und in schriftlicher und telefonischer Form an die Bank gewandt, da dies im postalischen Archiv nicht belegt war. Auch Werner K. I. wollte den Einzahlungsbonus und das große Interesse an Tagesgeld nicht missen.

Außerdem wurden alle meine Gelder und Anteile sehr schnell von anderen Kreditinstituten transferiert. Tatsächlich bin ich völlig befriedigt. Es wird dringend empfohlen, dies vor der Depotübertragung zu präzisieren - es gibt eine Gebührenhöhe von rund 5,00 EUR pro Anlagefonds aus Luxemburg, was bei einer großen Zahl von Anlagefonds störend sein kann. Zum anderen: Wenn ich mich bei comdirect anmelde, empfinde ich die Ausdrücke " Nachtgeldkonto " und " Nachtgeldkonto PLUS " als etwas verwirrend.

Ich halte es auch für eine Schande, dass man nicht ohne weiteres die aktuell gültigen Bedingungen für die jeweiligen Accounts aufrufen kann. Übrigens, die Credit Europe Bank oder die DKB leistet hier gute Arbeit, man kann unter den Immobilien der einzelnen Depots die Laufzeiten und Zinssätze sehen - auf der comdirect werden Sie sie nicht finden. Als Neukunde wurde ich gerade erst gewonnen und war von den Offerten beeindruckt.

50,00 EUR neuer Kundenbonus und eine kostenlose Einzahlung. Zusätzlich gibt es eine Aufschlag von bis zu 500,00 EUR für die Übertragung von Depots, wenn ausreichend Volumina transferiert werden. Mir hat auch gefallen, dass die comdirect in ihrem Kundendepot pure Titel und Gelder hält. Ungefähr eine Handelswoche nach dem Antrag auf Übertragung von Wertpapieren bekomme ich eine Mail von der Augusburger Aktiengesellschaft, in der eine Passage bereits alles sagt: "Zu unserem Leidwesen müssen wir Ihnen jedoch mitteilt, dass die WKN 971706 [....] nicht übertragbar ist, da die comdirect bank AG keine US-Wertpapiere von Pionier in Depothaltung hält.

Früher hatte ich comdirect telefonisch kontaktiert und sie gefragt, wie der Depottransfer abläuft und ob es etwas gibt, was ich wissen muss. Mein Tipp: comdirect mag gute Bedingungen haben, trägt aber nicht so viele Sicherheiten wie andere Kreditinstitute - um Verärgerungen zu vermeiden, sollten Sie vielleicht zuerst mit einem Betreuer abklÃ?

Erst seit acht Monaten bin ich Kundin bei der comdirect bank und kann nur positive Nachrichten über den "Umzug" melden. Auch eine Bank ist im In- und Ausland tätig, wo ich vergleichsweise außerordentliche Sicherheiten erstanden hatte. Ich habe nach einer Telefonkonferenz mit der comdirect bank die Bewerbungsunterlagen eingetragen und den " Depotantrag " und das Formular für die drei Kontoverbindungen unterschrieben.

Das Weiterleiten an die jeweiligen Kreditinstitute, die Übertragung von Depots und auch von Kassenkonten wurde von der comdirect bank für mich übernommen. Ich möchte nach drei Jahren als Depotbank der comdirect nun meine Erfahrung mit dem Maklergeschäft teilen. Dabei ist das Preisbild der comdirect sehr stark an dem damit verbundenen Direktbankwettbewerb ausgerichtet; die Auftragspreise sind weitgehend mit denen von DAB und Cortal Consors gleichzusetzen (4,90 EUR plus 0,25% des Auftragsvolumens, min. 9,90 EUR und max. 0,25% des Auftragsvolumens).

59,90 EUR für Inlandsbestellungen im Internet; es gibt Aufschläge für Telefon- oder Schriftbestellungen ); sie sind etwas teurer als bei ING-DiBa, die nach meinem Kenntnisstand auf die 4,90 EUR Orderkommission verzichten. Mir wurde auch mehrfach der Erwerb oder die Übertragung von ausländischen Anlagefonds in Rechnung gestellt, offenbar wegen des Depotbankwechsels (Clearstream oder so), der anderswo immer gratis war.

Aber um ehrlich zu sein, dieses Kapital geht nicht in die Tasche der comdirect. Die Einzahlung ist auch nur dann gratis, wenn Sie entweder ein laufendes Konto oder zumindest zwei Geschäfte pro Vierteljahr haben oder einen aktuellen Sparkonzept haben; bei letzteren gibt es nahezu alle Kassen mit einem 50%igen Nachlass auf die Emissionszuschläge.

Die comdirect AG offeriert seit Anfang des Jahres auch das "SecondDepot", das neben dem ersten Lager auch kostenlos anlaufen kann. Hier haben Sie eine sehr solide, gute Einlage und wenn Sie auch andere Artikel wie Kontokorrent oder Tagesgeld plus trotzdem nutzen, wird sie sich anbieten. Die Comdirect Bank hat in den vergangenen Jahren mehrere Provider geprüft und gehört damit eindeutig zu meinen Lieblingen.

Nach meiner Kenntnis zählt die Funktionalität von Comdirect zu den besten, die zurzeit auf dem Weltmarkt erhältlich sind. Aufgrund der umfassenden Dienstleistungen rechnet sich das Lager bereits. Viele Händler sehen billigere Offerten von anderen Providern, für alle anderen ist es lohnenswert, den Leistungsumfang zu vergleichen, wo die Comdirect Bank wohl mit mehr Nutzen überzeugt.

Für mich hat das Portfolio der comdirect Bank viele Vorzüge. Erstens ist es überraschend, dass comdirect eine extrem große Anzahl von Geldern, Zertifikaten und Anteilsemissionen zeichnen kann, von denen einige nicht bei anderen Kreditinstituten verfügbar sind. Allerdings ist es nicht so schwierig, das richtige Investmentprodukt zu wählen, da mir die Bank als Kunden gute Analysewerkzeuge und viele Informationen im Int.

Schon allein deshalb hat es sich bewährt, ein Wertpapierdepot zu errichten. Reicht das Guthaben auf dem Abwicklungskonto nicht aus, z.B. für einen Spontankauf, ist es möglich, den noch nicht fälligen Geldbetrag vom laufenden Konto bei der Zentralbank per Bankeinzug abzubuchen. Ich habe es nur auf comdirect gesehen.

Die Bank stellt für viele Trader besondere Account Manager zur Verfügung, die über eigene Telefonnummern rasch zu erreichen sind und über eine ausgeprägte Fachkompetenz verfügen. Zudem verschickt die Bank nicht so viele Werbesendungen (z.B. für Gelder und Wertpapiere wie einige andere Banken) und tendiert dazu, sich auf Zusatzkonten (z.B. Tagesgeld Plus oder Girokonto) zu konzentrieren, bei denen auch Bestandskunden von Promotionen partizipieren können, die in der Regel nur für neue Kundinnen und Servicemitarbeiter gültig sind.

Im Rahmen einer Aktion in München hatte ich auch die Möglichkeit, zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank persönlich zu treffen und unbeantwortete Fragestellungen zum Thema Maklertätigkeit zu beantworten. Die Internetpräsenz der Bank ist beispielhaft, z.B. die Leserlichkeit und Farbauswahl der Internet-Seiten. Für den ausgewählten Dienstleister sind ebenfalls empirische Berichte über die Themen Sparkonto, Tagesgeld und Karte vorhanden.