Baugeld

Bauzulage

Berechnen Sie jetzt die Finanzierung und sichern Sie sich Top-Konditionen; Sie sind auf der Suche nach günstigem Baugeld für Ihr Projekt? Das Baugeld wird sich in Zukunft voraussichtlich wieder verteuern. Kalkulieren Sie Ihren Finanzierungsbedarf mit unserem Baugeldrechner und fordern Sie ein individuelles Angebot von uns an. Bedeutung von Baugeld im deutschen Wörterbuch mit Anwendungsbeispielen.

Wie soll man vorgehen, wenn die Zinssätze in Zukunft wieder ansteigen? - Wohnungsbaugesellschaft Schwbisch Hall

Baugeld: Der Einblick in diese Sachverhalte macht deutlich, wie notwendig es ist, sich so rasch und umfassend wie möglich mit dem Themenkomplex Baugeld und der Wohnungsbaufinanzierung zu befassen: Nach dem neuen "Debtor Atlas" der Kreditanstalt "Creditreform" (Stand 11.2018) werden die hohen Mietpreise, insbesondere in den Metropolen, immer mehr zu einem Überverschuldungsrisiko. Zugleich geht die Zeit, in der das Baugeld aufgrund der niedrigen Zinssätze billig war, allmählich aber stetig zu Ende.

Deutliche Zeichen dafür sind die bereits stark gestiegenen Zinssätze in den USA - sowie die steigende Teuerung in Deutschland. Zum Jahresende 2018 waren es 2,3 Pro- zent. Ein hohes Maß an Preissteigerungen führt in der Praxis zu höheren Zinssätzen. Bei einem Anstieg der Zinssätze um 0,5 %-Punkte würde ein Kredit von 300.000 EUR nach zehn Jahren bedeuten, dass die verbleibende Verschuldung um rund 15.000 EUR über dem bisherigen Niveau liegt.

Wieviel Baugeld brauchen Sie, um Ihr Haus zu bauen oder eine Wohnanlage zu kaufen? Fachleute empfehlen eine Finanzierungsquote von 20 bis 30 Prozentpunkten Eigenleistung und 80 bis 70 Prozentpunkten Baugeld. Insgesamt steigt der Konstruktionspreis auf diese Art und Weise leicht um zehn bis 15-prozentig. Selbst Wertsachen wie Juwelen, Wertpapiere oder eine erwartete Auszahlung ( "Erbschaft") werden von den Kreditinstituten in der Regelfall als Eigenmittel angenommen und bieten Ihnen vorteilhaftere Konditionen für den Geldbau.

Schon in den 1920er Jahren wurde diese Finanzierungsform von bauwilligen Menschen genutzt, in der heutigen Lage mit (noch) tiefen Zinssätzen ist sie besser denn je geeignet. Wenn Sie eine gewisse Höhe der Bausparsamkeit von z.B. EUR 5.000 oder EUR 6.000 festgesetzt haben, können Sie die Hälfe dieser Menge durch Monatszahlungen einsparen. Das bedeutet, dass Sie nicht von inzwischen gestiegenen Zinssätzen beeinflusst werden.

Zudem erhalten Sie von Anfang an viele staatliche Fördermittel, ohne sich sofort zu überlegen, ob Sie Ihre Ersparnisse und Baugelder später für den Erwerb einer Ferienwohnung, den Hausbau, die Renovation oder für einen anderen Wohnzweck verwenden wollen. Völlig anders ist das 2018 eingeführtes Baugenehmigungsrecht, das im Wesentlichen eine Wiederholung des 2006 aufgehobenen Hausbesitzergeldes ist.

Pro Kopf fördert das Land 1.200 EUR für zehn Jahre an Ihrem Bauprojekt, also zusammen rund um die Uhr. Das sind rund um die Uhr zwölftausend EUR. Für den Bezug von Bau-Kindergeld gilt eine Beitragsbemessungsgrenze von 90.000 EUR pro Jahr, für jedes weitere Kinder von 15.000 EUR. Erwähnenswert ist auch der so genannte Wohn-Riester, für den das gesetzliche Grundgeld zu Beginn des Jahres 2018 von 154 auf 175 EUR pro Jahr (doppelt für Ehepaare) anheben wurde.

Darüber hinaus gibt es vom Arbeitgeber erbrachte kapitalbildende Sozialleistungen (bis zu 40 EUR pro Monat), mit denen Sie Ihr Bausparguthaben sparen können. Berechnen Sie exakt, wie viel Ihnen jeden Monat zur VerfÃ?gung steht, inklusive eines Finanzpolsters. Wenn Sie wissen, wie viel Zins Sie jeden Monat an Ihrem Bauvorhaben verdienen können, ist es einfach zu berechnen, wie viel Geld Sie zur Verfügung haben, um es zu finanzieren.

Meistens gewähren Kreditinstitute Baukredite als sogenannte Jahresraten. Solche Finanzierungen sind auch in Niedrigzinsphasen gefragt, da sich die Konditionen während der Kreditlaufzeit nicht änder. Das liegt daran, dass ein Kontrakt über festverzinsliche Baugelder in der Regel eine befristete Dauer hat, zum Beispiel zehn oder 15 Jahre.

Da danach in der Regelfall noch eine Restverschuldung vorliegt, muss eine Folgefinanzierung erfolgen - zu den dann gültigen neuen Konditionen. Eventuell also mit inzwischen gestiegenen Zinssätzen. Sie wird in der Folgezeit nur zu einem festgelegten Termin ausbezahlt, so dass der Darlehensnehmer eine Form der Absicherung gegen ansteigende Zinssätze vornimmt.

Nachteilig ist, dass Sie nicht in der Lage sein werden, auf Zinsänderungen oder Ihre persönliche Situation mit einer über einen so längeren Zeitraum fixierten Bausubvention zu unterlegen. Prinzipiell kann gesagt werden, dass Darlehensnehmer in Zeiten niedriger Zinsen von einer langfristigen Festverzinsung profitierten. Auch bei der Verzinsung des Baukredits ist die Dauer der Festzinsperiode von Bedeutung.

Längere Laufzeiten sind kostspieliger als kürzere. Es kann vorkommen, dass ein Kredit mit kürzerer Zusage noch billiger ist als ein langfristiger - auch wenn die Zinssätze in der Zwischenzeit ansteigen. Für 30 Jahre Festzinssatz wird ein Durchschnittszinssatz von aktuell etwas mehr als zwei Prozentpunkten unterstellt, verglichen mit 1,5 Prozentpunkten für 15 Jahre Festzins.

Ein Darlehen in Höhe von TEUR 20 mit 20 Prozentpunkten des Eigenkapitals wäre daher rund TEUR 15 teuerer als eine Baufinanzierung mit nur 15 Jahren Festzinssatz, auch wenn die Zinsen in der 30-jährigen Variante auf vier Prozentpunkte steigen würden. Schlussfolgerung: Wenn es darum geht, Geld zu verdienen, sparen diejenigen, die auf die Einzelheiten achten und Experten vertrauen, die mit dem Material auskommen.