Barclaycard Sofortgeld Rückzahlung

Sofortgeldrückerstattung für Barclaycard

So konnte ich es jederzeit pünktlich zurückzahlen. Für eine Woche wird es eine tolle Aktion auf der Barclaycard geben. Leitfaden zur Änderung der Barclaycard-Rückerstattung Sie wollten wissen, wie sie die Rückerstattung melden und erleben. " Leute wie du und ich" können sofort Geld leihen und verleihen. Durch die KfW-Bank verbotenes Darlehen, das zur Rückzahlung führen kann.

Mein so einfaches Exemplar ist die Karte - PDF

Barclays Banca PLC, London 1 Churchill Place, London E14 4HP Registrieren London, Verantwortliche Niederlassung: Barclaycard, Barclays Banca PLC, Hamburg Gasstraße 4c, Hamburg, Deutschland Telefon: (0 40) Telefax: (0 40) Handelsregister Hamburg HRB Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE Hauptgeschäftsfeld der Bank: Betreiben von Banktransaktionen aller Arten und damit verbundenen Vorgängen Bevollmächtigter Vertreter: Carsten Höltkemeyer Beauftragte Aufsichtsbehörde:

Zahlungsoptionen Nach der Entgegennahme Ihres Antrags richteten wir, die Barclays Bank PLC, für Sie ein Kreditkartenkonto ein, auf das Sie mit Ihren Barclaycard-Kreditkarten zugreifen können, die gemäß Ihrem Auftrag aus einer Barclaycard Visa- und/oder Barclaycard MasterCard (nachfolgend "Kreditkarten" genannt), Ihrer Barclaycard Maestro-Karte und durch die Teilneh me am Transferdienst innerhalb Ihrer Grenzen besteht.

Ein Auftrag im Wege eines Einzugsverfahrens ist nicht erwünscht. Die Auszahlungsgrenze für Bargeldbezüge an Automaten mit der Barclaycard Maestro-Karte liegt bei 50 pro Monat. Im Einzelfall kann vereinbaren werden, dass der Inhaber auch von Auftragnehmern Geld erhalten wird. Die Verwendung der Barclaycard Maestro-Karte unterliegt den separaten Bestimmungen für die Maestro Service Partner-Karten Wenn Sie Partner-Karten beantrag: können, trifft folgendes zu:

Sie bekommen für jede einzelne Visitenkarte eine eigene PIN. Er haftet auch dafür, dass der Halter der Partnerkarten sämtliche Vorschriften dieser AGB erfüllt, insb. die Sorgfaltspflicht für die Verwahrung der Kärtchen und die Verschwiegenheit der PIN sowie die Rückgabeverpflichtungen im Falle einer Aufhebung. Durch die Verwendung der Kredit- oder Kreditkartendaten an den Anbieter stimmen Sie der Durchführung der Kreditkartenzahlung zu (autorisieren).

Der Inhaber ist dazu angehalten, unverzüglich nach Empfang der Karte alle angemessenen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um die Karte und die PIN vor unberechtigtem Zugang zu sichern. In keinem Falle darf der Inhaber die Karte und die PIN zusammen speichern, auch wenn er die PIN kodiert hat.

Der Inhaber hat uns umgehend per Telefon (Tel.) und in schriftlicher Form (Barclaycard, Barclays Bank PLC, Gasstraße 4c, Hamburg) innerhalb von 7 Tagen über jeden Datenverlust, Raub, Missbrauch oder sonstigen unberechtigten Gebrauch der Karte oder PIN oder über jeden diesbezüglichen Vorwurf zu informieren,

Bei Verlust, Diebstahl, Verlust oder anderweitigem Missbrauch Ihrer Karte oder PIN und daraus resultierenden unbefugten Kartentransaktionen haftet Sie für bis zur Sperrmitteilung entstandene Verluste nur, wenn Sie arglistig oder durch vorsätzliches oder vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten gegen Ihre Sorgfaltspflicht mitwirken.

Sofern uns der Abhandenkommen oder Entwendung der Kredikarte, der Missbrauch oder jede andere unberechtigte Benutzung der Kredikarte oder PIN gemeldet wurde, werden wir alle Folgeschäden aus Kartentransaktionen erstatten. Barclaycard ist sofort zu informieren, wenn Sie entdecken, dass eine Zahlungstransaktion nicht genehmigt wurde oder falsch durchgeführt wurde Kartensperrung Barclaycard behÃ?lt sich das Recht vor, die Transaktion zu blockieren oder abzuheben, wenn - aus objektiven GrÃ?nden im Hinblick auf die Kartensicherheit - dies gerechtfertigt ist, - der Vermutungsgrund einer unbefugten oder betrÃ?gerischen Kartenbenutzung vorliegt oder - bei einer kreditgeprÃ?ftenkarte ein deutlich eröffneter Risikos ist.

Barclaycard ist in diesen FÃ?llen bestrebt, den Inhaber der Sperre oder Beschlagnahmung der Kreditkarte unter Nennung der entsprechenden GrÃ?nde, soweit rechtlich möglich, so weit wie möglich vor, spÃ?testens aber unmittelbar nach der Sperre oder Beschlagnahmung, zu informieren. Der Hauptkarteninhaber kann mit Barclaycard ein Kennwort für die Benutzung des Überweisungsdienstes festlegen.

Dem Hauptkarteninhaber und, wenn der Partnerkarteninhaber das Kennwort bekannt ist, auch dem jeweiligen Partnerkarteninhaber steht es frei, vom eigenen Kreditkartenkonto aus eine Überweisung in EUR an einen Zahlungsempfänger innerhalb der Europäischen Gemeinschaft vorzunehmen. Transferaufträge müssen innerhalb der Grenzen des Kreditrahmens liegen und dürfen, wenn sie nicht durch das Kreditguthaben gedeckt sind, nicht mehr als 5000 pro monatlicher Abrechnungsperiode betragen. Die Genehmigung zur Ausführung des Auftrags erfolgt in Ihrem mundlichen, geschriebenen oder elektronischen Auszahlungsauftrag.

Der Zahlungsauftrag kann nach Erhalt bei uns nicht mehr rückgängig gemacht werden, es sei denn, es wurde ein späterer Ausführungsauftrag erteilt; in diesem Falle können Sie den Zahlungsauftrag bis 12 Uhr am Werktag vor dem festgelegten Ausführungsdatum per Telefon rückgängig machen. Der Auszahlungsbetrag wird innerhalb von drei Werktagen nach Eingang Ihres Auftrags bei Barclaycard bei der Zahlungsempfängerbank eingegangen sein, es sei denn, Sie haben einen spätern Ausführungstag angegeben.

Barclaycard haftet bei nicht oder falsch ausgeführten Kreditkarten - Bestellungen oder Überweisungsaufträge, ist die Haftbarkeit von Barclaycard für den über den Ersatzanspruch hinausgehenden Sachschaden unbeschadet eines eventuellen Rechtsanspruchs auf Rückerstattung beschränkt, wenn Barclaycard ein verschuldetes Verhalten aufweist. Die Haftungsbeschränkung entfällt bei vorsätzlichem und grob fahrlässigem Handeln, bei Zinsschäden und bei Risiken, die Barclaycard insbesondere eingegangen ist.

Im Falle einer Kostensteigerung sind wir zu einer entsprechenden Aufstockung der Gebühren befugt; im Falle einer Kostensenkung sind wir zur entsprechenden Senkung der Gebühren beizutragen. Im Falle einer Überziehung des verfügbaren Betrages ist der übersteigende Teil sofort, noch vor der Aufstellung des Monatsabrechnung, zu erstatten. Die Zinsen auf Guthaben sind von uns bei vereinbarter Guthabenverzinsung zu jeder Zeit zu verändern oder aufzuheben.

Wir nutzen das Guthaben, indem wir Ihre Verbindlichkeiten gegenüber den Vertragspartnern aus dem Kauf oder der Barauszahlung mit den Barclaycard-Kreditkarten und der Maestro-Karte sowie aus der Erfüllung Ihrer Transferaufträge ausfüllen. Ungeachtet der Ziffer 8. 1 S. 1 sind wir unbeschadet der Ziffer 8. 1 S. 1 befugt, im Falle einer durch diese Änderung verursachten Zunahme Ihres Ausfallrisikos einen Zuschlag von 2 %-Punkten auf die für Sie geltenden Zinsen zu erheben.

    <li>Sie haben uns im Rückzahlungsfall eine Lastschrift von Ihrer Hausbank im Wege einer uns erteilten Ermächtigung wegen unzureichender Kontoguthaben oder - Sie sind innerhalb eines Zeitraums von 6 Kalendermonaten mit der Auszahlung des vorgenannten mind. Rückzahlungsbetrages doppelt in Rückstand getreten. Der Zuschlag aufgrund einer Zunahme Ihres Ausfallrisikos erlischt in der Folgezeit, sobald Sie - während eines Zeitraums von 6 aufeinander folgenden Abrechnungszeiträumen - nicht in Zahlungsrückstand sind, - Sie Ihr Kreditlimit nicht übersteigen und - wir von der SHUFA Holding AG oder einem ihrer Beteiligungsunternehmen keine Informationen darüber erhalten, dass ein Dritter ein anderes Kreditgeschäft aufgrund von Zahlungsausfällen aufgelöst hat.li>

Sind Sie mit zwei aufeinander folgenden Teilzahlungen ganz oder zum Teil in Rückstand, sind wir zum Rücktritt vom Vertrage und zur Forderung der vollständigen Forderung ermächtigt. Beschwerden Beschwerden, die sich aus dem vertraglichen Verhältnis zwischen dem Inhaber und der Akzeptanzstelle ergeben, sind direkt zwischen ihnen zu abklären; sie haben keinen Einfluss auf die Zahlungspflicht des Inhabers gegenüber dem aus der Monatsrechnung resultierenden Geldbetrag.

Weitere Dienstleistungen Als Inhaber der Karte können wir Ihnen weitere Dienstleistungen (Zusatzleistungen) anbieten, über die wir Sie separat unterrichten werden. Für die Streitbeilegung hat der Inhaber die Option, den Bürgerbeauftragten der Privatbanken anzusuchen. Auch bei der BAföG, Gräurheindorfer Strasse 108, Bonn, kann der Inhaber wegen angeblicher Rechtsverletzungen vorgehen.

Status: Okt. 2009 Zustimmungen zur Datenübertragung Die Schuh- und Kreditkartenanträge der Schuh- und CEG Creditreform Consumers AG, der InFoScore Consumers Data GmbH: Ich bin damit einverstanden, dass Barclaycard der Schuh- und CEG Creditreform Consumers AG (nachfolgend Schuh- genannt), der Kreditanstalt CEG Creditreform Consumerstiftung ( "CEG" genannt) und der InFoScore Consumers Data Datas gGmbH (nachfolgend InFoScore genannt) die Antragstellung, den Vertragsabschluss und die Aufhebung des vorliegenden Kreditkartenvertrags zusichert.

Ungeachtet dessen wird Barclaycard auch aufgrund eines nicht konformen Handelns (z.B. Anspruchsbetrag nach Beendigung, Kreditkartenmissbrauch) an SCHUFA, CEG und InFoScore personenbezogene Nutzerdaten weitergeben. In diesem Zusammenhang entbinde ich auch Barclaycard vom Bankkundengeheimnis. Bankverbindung: Ich erteile meiner kontoführenden Hausbank die ausdrückliche Vollmacht, der Barclays Banca PLC allgemeine Bankverbindungen zur Verfügung zu stellen. Die Barclays Banca PLC ermächtigt mich, den Händler über meinen Antrag und gegebenenfalls über die Entgegennahme oder Zurückweisung meines Antrags unter Angabe meines Nachnamens, meiner Anschrift, meines Geburtsdatums und des gesamten Kartenumsatzes zu unterrichten.

Diese werden vom Handelspartner nur im Umfang des Datenschutzes genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Barclays Bank PLC gibt die für die Bereitstellung der zusätzlichen Dienstleistungen erforderlichen Informationen an den entsprechenden Dienstanbieter weiter, der sie nur im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zur Erfüllung der vertragsgemäßen Dienstleistungen verwenden wird.

Geldüberweisung auf Ihr bei Barclaycard deponiertes Konto kostenlos Bargeldbezugsgebühr mit Karte kostenlos auf der ganzen Welt kostenlos mit ec/Maestro-Karte (monatlich limitiert auf 50, ) 4.50 Adressbestimmung/Untersuchung bei einem nicht bekannt gegebenen Wohnortwechsel 10, Sammelanrufe, Faxe, Telexe und Fernkopien, etc. Die Barclays Bank PLC, London 1 Churchill Place, London E14 4HP Registration London, Konditionen für die Barclaycard EC/Maestrokarte A.

Umfang Der Inhaber kann die Kreditkarte, sofern sie entsprechend ausgerüstet ist, für folgende Zahlungsdienstleistungen verwenden: a) In Zusammenhang mit der Personal Identification Number (PIN) in dt. Debitkartensystemen: a) Für den Bargeldbezug an Bancomaten im Sinne des dt. Geldautomaten-Systems, die mit dem girocard-Logo versehen sind. b) Für den Gebrauch in Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben, an Automatenkassen im Sinne des dt. electronic cash-Systems, die mit dem girocard-Logo versehen sind.

Im Zusammenhang mit der Personenidentifikationsnummer (PIN) in Debitkarten-Systemen von Drittanbietern: a) Für den Bargeldbezug an Bancomaten als Teil eines Geldautomaten-Systems von Drittanbietern, wenn die Karten entsprechend ausgerüstet sind. b) Für den Gebrauch bei Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen an automatischen Registrierkassen als Teil eines Fremdsystems, wenn die Karten entsprechend ausgerüstet sind.

Der Kartenakzeptant im Sinne eines externen Rechners findet unter dem für das externe Rechnersystem gültigen Annahmelogo statt. b) Außerhalb der Bereitstellung von Zahlungsdienstleistungen und ohne dass die Rolle mit einer Bürgschaft der BayernLB in Verbindung gebracht wird, als Datenträger für weitere Anwendungen der BayernLB gemäß dem mit der BayernLB geschlossenen Vertrag (bankgenerierter Zusatzantrag) oder eines Handels- und Dienstleistungs- unternehmensinternes Unternehmen gemäß dem vom BayernCardinhaber mit der BayernLB geschlossenen Vertrag (eigengenerierter Zusatzantrag).

Allgemeines Regel Nr. I. Inhaber und Bevollmächtigung Die Kreditkarte ist für das auf ihr ausgewiesene Benutzerkonto gültig. Er darf nur auf den Inhaber des Kontos oder eine Personen ausgegeben werden, denen der Inhaber eine Handlungsvollmacht erteil hat. Entzieht der Depotinhaber die Bevollmächtigung, so ist er dafür zuständig, dass die an den Beauftragten ausgestellte Versichertenkarte an die Hausbank zurÃ?

Nach Aufhebung der Bevollmächtigung sperrt die Kasse die Kreditkarte für den Einsatz an Bankautomaten und Geldausgabeautomaten sowie für das Laden der MoneyKarte ein. Die Sperre eines vom Betrieb generierten Zusatzantrags kann nur gegenüber dem Betrieb, der den Zusatzantrag im Kartenchip gespeichert hat, in Erwägung gezogen werden und ist nur möglich, wenn das Betrieb die Sperrmöglichkeit seines Zusatzantrags einräumt.

Das Sperren eines von der Nationalbank generierten zusätzlichen Antrags kann nur gegenüber der Nationalbank in Erwägung gezogen werden und unterliegt der mit der Nationalbank geschlossenen Vereinbarung. Sofern die Kreditkarte nicht zurückgegeben wurde, ist es möglich, dass sie für den Verzehr der noch in der MoneyKarte gelagerten Mengen wiederverwendet wird. Es ist auch nach wie vor möglich, die auf der Speicherkarte hinterlegten zusätzlichen Anwendungen zu nutzen.

Der Inhaber darf über seine Kreditkarte nur im Umfang des Guthabens oder über ein zuvor für das jeweilige Depot gewährtes Guthaben verfügen. Selbst wenn der Inhaber diese Verwendungsgrenze bei seinen Veräußerungen nicht eingehalten hat, ist die BayernLB zur Erstattung der durch die Verwendung der Kreditkarte entstandenen Kosten ermächtigt.

Devisenumrechnung Wenn der Inhaber die Kreditkarte für Transaktionen verwendet, die nicht auf EUR lautend sind, wird das Guthaben dennoch in EUR abgebucht. Rücksendung der Kreditkarte Die Kreditkarte verbleibt im Besitz der Nationalbank. Der Ausweis ist nur für den auf der Kreditkarte angegeben Gültigkeitszeitraum gültig. Die BayernLB ist befugt, die Herausgabe der alten Karten bei Übergabe der neuen zu verlangen, jedoch nicht später als bis zum Ende der Gültigkeitsdauer der neuen zu.

Wenn die Nutzungsberechtigung der Kreditkarte erlischt, vormals Verantwortliche Filiale: Barclaycard, Barclays Banca PLC, Hamburg Gasstraße 4c, Hamburg Telefon: (0 40) Telefax: (0 40) Handelsregister Hamburg USt-IdNr.: DE Hauptgeschäftsfeld der Bank: Betreiben von Banktransaktionen aller Arten und damit verbundenen Transaktionen (z.B. durch Aufhebung der Kontodaten oder des Kartenvertrags), hat der Kartonsammler die Registrierkarte umgehend an die Bankgesellschaft zuruckzugeben.

Der bei der Rückkehr noch in der MoneyKarte gespeicherte Geldbetrag wird dem Inhaber zurückerstattet. Der Inhaber muss alle vom Betrieb generierten Zusatzanträge auf der Visitenkarte sofort von demjenigen Betrieb entfernt bekommen, der den Zusatzantrag auf der Visitenkarte gestellt hat. Ob eine von der Nationalbank generierte zusätzliche Anwendung weiterhin genutzt werden kann, hängt vom vertraglichen Verhältnis zwischen dem Inhaber und der Nationalbank ab.

Das Kreditinstitut kann die Karten blockieren und die Entnahme der Karten vornehmen (z.B. an Geldautomaten), wenn es zur Kündigung des Kartenvertrages aus wichtigen Gründen befugt ist, wenn dies aus objektiven Gründen der Kartensicherheit gerechtfertigt ist oder wenn der begründete Vorwurf einer nicht genehmigten oder unberechtigt erfolgt.

Über die Blockierung wird die BayernLB den Depotinhaber unter Nennung der entsprechenden Begründung informieren, wenn möglich vor, aber spätestens unmittelbar nach der Blockierung. Bei Wegfall der Sperrgründe wird die BayernLB die Karten aufheben oder durch eine neue auflösen. Sie informiert auch den Inhaber davon unverzüglich. In diesem Fall ist der Inhaber verpflichtet.

Die bei der Abholung noch in der MoneyKarte gespeicherten Geldbeträge werden dem Inhaber zurückerstattet. Ist auf der Kreditkarte ein TAN-Generator oder eine Unterschriftenfunktion für das Online-Banking vorhanden, führt die Kartensperrung auch zur Zugangssperre für das Online-Banking. Der Entzug der Kreditkarte hat zur Konsequenz, dass der Inhaber den Zusatzantrag nicht mehr ausnutzen kann.

Zusätzliche von der Gesellschaft erstellte und zum Auszahlungszeitpunkt auf der Kreditkarte hinterlegte Anträge können vom Inhaber bei dem kartenausstellenden Kreditinstitut angefordert werden, nachdem dieses die Kreditkarte von dem Unternehmen erhalten hat, das die Kreditkarte zurückgezogen hat. Der Herausgabeantrag für die vom Unternehmen generierten Zusatzanträge kann von der BayernLB durch Übergabe der von den Funktionen des Zahlungsverkehrs bereinigten Kreditkarte an den Inhaber erfüllt werden.

Für die Weiterverwendung einer von der Bank generierten zusätzlichen Anwendung gelten die für diese zusätzliche Anwendung anwendbaren Vorschriften. Die Sorgfalts- und Kooperationspflichten des Kartographen sind zu beachten und zu beachten 4. 1 Signatur Wenn die Signaturkarte ein Signaturfeld enthält, muss der Kartograph die Signatur der Signaturkarte sofort nach Eingang auf dem Signaturfeld unterzeichnen. Der Ausweis ist besonders sorgfältig zu lagern, um Verlust oder Missbrauch zu vermeiden.

Es darf vor allem nicht unbemerkt im Fahrzeug gelagert werden, da es missbraucht werden kann (z.B. im Zuge des girocard-Systems). Zusätzlich kann jeder, der im Besitze der Kreditkarte ist, den in der MoneyKarte hinterlegten Geldbetrag konsumieren. Der Inhaber hat dafür zu sorgen, dass keine andere Personen von der PIN erfahren.

Vor allem darf die PIN nicht auf der Kreditkarte notiert oder anderweitig zusammen mit der Kreditkarte gespeichert werden. Der Grund dafür ist, dass jede Personen, die die PIN kennen und in den Genuss der Kreditkarte kommen, die Option haben, Auszahlungen (z.B. Geldabhebungen an Geldautomaten) von dem auf der Kreditkarte angegebenem Konto vorzunehmen.

1 ) Erkennt der Inhaber den Abhandenkommen oder Entwendung seiner Kreditkarte, Missbrauch oder jede andere unbefugte Benutzung der Kreditkarte oder PIN, so ist die BayernLB und nach Möglichkeit die Kontoführerstelle sofort zu informieren (Sperranzeige). Der Inhaber kann die Widerrufserklärung auch gegenüber dem Central Revocation Media Service einreichen.

Eine Kartensperrung ist in diesem Falle nur möglich, wenn der Bankname mit der BLZ und der Bankverbindung eingegeben wird, wenn möglich. Mit dem Central Blocking Media Service werden alle für das jeweilige Benutzerkonto ausgestellten Kreditkarten für die weitere Verwendung an Bankautomaten und Geldausgabeautomaten gesperrt. Um die Sperrung auf die verlorene Kreditkarte zu beschränken, muss sich der Inhaber an seine Hausbank, wenn möglich an die kontoführende Stelle, wenden.

Ein Sperrvermerk ist dem Inhaber separat mitzuteilen. Die Kontaktangaben, unter denen eine Sperrvermerk erteilt werden kann, sind dem Inhaber separat mitzuteilen. Jeder Raub oder Mißbrauch ist vom Inhaber sofort der zuständigen Behörde zu melden. Hat der Inhaber den begründeten Zweifel, dass eine andere Personen ohne Genehmigung in den Genuss seiner Kreditkarte gekommen ist, dass die Aktie missbraucht oder anderweitig unbefugt verwendet wurde, so hat er auch sofort eine Sperrmitteilung vorzunehmen.

Ist auf der Kreditkarte ein TAN-Generator oder eine Unterschriftenfunktion für das Online-Banking vorhanden, führt die Kartensperrung auch zur Zugangssperre für das Online-Banking. Die Blockade eines vom Unternehmer generierten Zusatzantrags kann nur gegenüber dem Unternehmer, der den Zusatzantrag im Kartenchip gespeichert hat, und dem Bevollmächtigten: Carsten Höltkemeyer Kompetente Kontrollinstanz betrachtet werden:

Über Inhalt und Betrag der Sicherheit können Sie bei uns Auskunft verlangen; dies ist nur möglich, wenn das betreffende Untenehmen die Option bietet, seinen zusätzlichen Antrag zu blockieren. Das Sperren eines von der Nationalbank generierten zusätzlichen Antrags kann nur gegenüber der Nationalbank in Erwägung gezogen werden und ist in der mit der Nationalbank geschlossenen Vereinbarung geregelt.

Im Falle einer nicht genehmigten oder falsch durchgeführten Kartentransaktion hat der Inhaber die BayernLB umgehend zu informieren. Mit der Verwendung der Kreditkarte gewährt der Inhaber die Einwilligung ( "Autorisierung") zur Durchführung der Kreditkartenzahlung. Der Inhaber kann nach erfolgter Einwilligung die Zahlung der Kreditkarte nicht mehr aufheben.

Verweigerung von Kreditkartenzahlungen durch die Nationalbank Die Nationalbank ist befugt, die Kreditkartenzahlung zurückzuweisen, wenn sich der Inhaber nicht mit seiner PIN autorisiert hat, wenn das für die Kreditkartenzahlung anwendbare Kreditlimit oder das Finanznutzungslimit nicht eingehalten wird oder wenn die Kreditkarte blockiert ist. Dies ist dem Inhaber über das Endgerät, an dem die Karten eingesteckt sind, mitzuteilen.

Bei Erhalt des Zahlungsauftrags bei der BayernLB ist die BayernLB dazu angehalten, dafür zu sorgen, dass der Betrag der Kartenzahlung beim Zahlungsverkehrsdienstleister des Begünstigten bis zu dem in der Preis- und Leistungsübersicht genannten Datum eingegangen ist. Gebühren (1) Die vom Inhaber gegenüber der BayernLB zu zahlenden Gebühren sind im Preis- und Dienstleistungsverzeichnis der BayernLB aufgeführt. Die Gebührenänderungen sind dem Depotinhaber mindestens zwei Monaten vor ihrem Inkrafttreten in schriftlicher Form mitzuteilen.

Sofern der Depotinhaber mit der BayernLB im Zuge der Geschäftsverbindung einen von der BayernLB eingerichteten Kommunikationskanal (z.B. Online-Banking) eingerichtet hat, können die Veränderungen auch auf diesem Weg mitteilt werden. Die BayernLB wird den Kunden in ihrer Benachrichtigung ausdrücklich auf diese Zustimmungswirkung aufmerksam machen. Bei Bekanntgabe von Gebührenänderungen kann der Kontobesitzer diese Geschäftsverbindung auch ohne Einhaltung einer Frist und kostenlos vor dem vorgesehenen Inkrafttreten der Änderung auflösen.

Die BayernLB wird den Kunden in ihrer Benachrichtigung auf dieses Widerrufsrecht besonders aufmerksam machen. Über die mit der Kreditkarte durchgeführten Zahlungstransaktionen wird die BayernLB den Inhaber des Kontos in der für die Kontoauskunft vorgesehenen Weise zumindest einmal im Monat informieren. Die BayernLB wird den Inhaber nicht über einzelne mit der MoneyKarte getätigte Zahlungstransaktionen oder über den Begünstigten informieren.

Mit einem Chipkartenleser kann der Inhaber die mit der MoneyKarte durchgeführten Zahlungsvorgänge verfolgen. Bei einer unbefugten Kartentransaktion in Gestalt eines Bargeldbezugs am Automaten, der Nutzung der Kreditkarte an automatischen Registrierkassen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen, dem Laden der MoneyKarte, der Nutzung der Kreditkarte zum Aufladen von Prepaid-Handys hat die BayernLB keinen Anrecht auf Ersatz ihrer Kosten gegenüber dem Kontogesellschaft.

In diesem Fall ist die BayernLB dazu angehalten, dem Kunden den eingezahlten Geldbetrag sofort und in voller Höhe zurückzuerstatten. Bei Belastung des Kontos durch den Geldbetrag stellt die BayernLB das Depot wieder so dar, wie es ohne die nicht genehmigte Kartentransaktion gewesen wäre, wenn die genehmigte Kartentransaktion nicht oder nicht ordnungsgemäß ausgeführt worden wäre (1) Bei Nichterfüllung einer genehmigten Kartentransaktion oder bei Nichteinhaltung einer solchen in Gestalt einer Barauszahlung an einem Bankautomaten,

Erfolgt die Nutzung der Kreditkarte an automatischen Registrierkassen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen, erfolgt die Ladung der MoneyKarte oder wird die Kreditkarte zum Aufladen eines Prepaid-Handys verwendet, kann der Kontobesitzer die Rückerstattung des Auszahlungsbetrages sofort und vollständig von der Nationalbank fordern, sofern die Kartentransaktion nicht durchgeführt wurde oder falsch war. Nach Abbuchung des Betrages von seinem Bankkonto stellt die BayernLB das Bankkonto wieder in den Zustand zurück, in dem es sich ohne den Besitz der Kreditkarte oder bei falscher Ausstellung befinden würde.