Bank of Scotland Zinsen

Die Bank of Scotland Zinssätze

Auch an dieser Stelle gibt es wieder schlechte Nachrichten für Investoren und vor allem für Neukunden der Bank of Scotland: Ohne Mindesteinlage, Zinsen aus der ersten Euro-Stiftung Warentest, die auch von der Bank of Scotland vergeben werden, bieten das Rating "dauerhaft gut" . Die Bank of Scotland (BoS) hat kürzlich zwei positive Nachrichten für Investoren veröffentlicht. Bei der Entwicklung der Zinsen gibt es nur eine Richtung: nach unten.  

Die Royal Bank of Scotland gibt bekannt, dass sie für ihre Mandanten Zinsen zahlen muss.

Der Royal Bank of Scotland will negative Zinssätze an seine Kundschaft weitergegeben, wenn die englische Notenbank den Einlagesatz auf negativ senkt. Konkrete Pläne werden nach Angaben der Bank jedoch noch nicht ausgearbeitet. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin damit zufrieden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit im Einvernehmen.

Wood Bank of Scotland - Jenseits des alltäglichen Irrsinns

Der Begriff "Geld auf der Überholspur ", wie ich jedenfalls noch als kleines Mädchen glaubte, ergibt sich aus der Tatsache, dass es nicht so einfach ist, an Kapital zu kommen. Verglichen mit einem herkömmlichen Sparkonto ist ein Callgeldkonto die kluge Variante, habe ich später erfahren. Sie erhalten die nötige FlexibilitÃ?t und zugleich einen angemessenen zinsen.

Bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos im Jahr 2009 tat ich dies bei einer Bank, die damals einen hohen Bekanntheitsgrad hatte und auch einen recht günstigen Zins hatte. Mir hat auch der Spitzname Bank of Scotland gefallen. Dabei geht es um Online-Banking und Geldverkehr, der nur auf dem Monitor verfügbar ist.

Sie selbst wird oft mit der Royal Bank of Scotland konfus gemacht. Weil die Bank of Scotland nun Mitglieder des German Deposit Protection Fund ist, sollte mein Kapital eigentlich in Sicherheit sein. Bei der Zinsentwicklung gibt es nur eine Richtung: nach unten. Die Zinsentwicklung hat nur eine Ausprägung. Ich habe am gestrigen Tag eine E-Mail erhalten, die ich wirklich verschlucken musste: Wir teilen Ihnen mit, dass der Zins für unser Call-Geldkonto und damit für alle Kundinnen und -kunden ab dem Stichtag des Jahres 2015 auf 0,5% p.a. reduziert wird.

Betrachte ich die Grafik auf diese Weise, sollte es nicht allzu lange dauern, bevor die Kurve den Referenzpunkt erreicht hat und dann unter diesen fällt. Ich muss Zinsen bezahlen, damit mein Kapital bei der Bank of Scotland investiert wird. Experten sprechen von so genannter negativer Verzinsung (also ist es nicht nur eine Fantasie von mir).

Nach Angaben der Bank of Scotland ist der permanent tiefe Leitzinssatz der EZB für das Elend verantwortlich. Auch wenn wir die "ehrliche" Sache auslassen, bräuchte ich viel Kapital und könnte damit noch mehr verdienen.