Bank of Scotland Tagesgeld

Call Money der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland verfügt seit Anfang Dezember über kein Startkredit mehr. Profitieren Sie von der Möglichkeit eines Tagesgeldkontos zu den besten Konditionen! Direkte Banken und ihre Dienstleistungen im Überblick Unsere langjährige redaktionelle Arbeit prüft seit 2006 die Bedingungen und Zinssätze von über 100 Kreditinstituten - Direktbanken, Online-Brokern, aber auch Zweigbanken -, die das Online-Banking tagtäglich möglich machen. Zu den namhaften Direct Banks gehören ING-DiBa, 1822direkt, DKB, Consorsbank und comdirect sowie namhafte Bankfilialen mit Online-Banking-Funktionen wie Postbank und HypoVereinsbank. Neben der traditionellen Kontoverwaltung werden von diesen Kreditinstituten oft die folgenden Dienstleistungen und Dienstleistungen angeboten:

Finanzanlagen wie Festzinseinlagen, Geldkonten oder Sparbücher, Kreditkarten, Depots und diverse Finanzierungen vom Ratenkredit über PKW-Kredite bis zur Immobilienfinanzierung. Bei detaillierten Vergleiche wie dem Tagesgeld-, Girokonto- oder Kartenvergleich können sich Interessenten über die Zinssätze und Produktmerkmale der renommiertesten Kreditinstitute am Bankenmarkt erkundigen und gehen auf direktem Weg zur Bank.

Die Bank of Scotland - Berlin Branch: Bank of Scotland, 60311 Frankfurt am Main: "derzeit der höchstmögliche Tagesgeldsatz".

Empfehlst du die Bank deinen Freunden oder Bekannten? Seit wann sind Sie Kunde dieser Bank? Ist Ihre Bank in Ihrer Nähe aktiv? Hat Ihre Bank mehr zu bieten als nur Finanztransaktionen? Hörst/liest du positive Dinge über deine Bank? Hat Ihre Bank eine gute Bank? Findest du, dass deine Bank ordentlich ist? Haben Sie noch weitere Informationen zu den Offerten Ihrer Bank?

Bekommst du von deiner Bank Werbeeinblendungen? Fühlst du dich von deiner Bank schikaniert?

Über Nacht Geld: Von nun an 2,5 Prozentpunkte bei der Bank of Scotland.

Dadurch hebt sich das Tagesgeldsortiment der Bank of Scotland von ihren feindlichen Wettbewerbern wie Diba und Tarifgobank ab: Diese zeichnen sich nur durch attraktive Zinssätze für neue Kunden aus, während bestehende Kunden mit wesentlich niedrigeren Zinssätzen "bestraft" werden. Ab heute, Donnerstag, ist der neue Zinssatz von 2,5 Prozentpunkten gültig. Es gibt wie immer bei Callgeldkonten keine Mindestinvestition, keine Depotgebühren oder versteckten Aufwände.

Die Bank of Scotland steht mit einem Leitzins von 2,5 Prozentpunkten weiterhin an der Spitze unseres Tagesgeldzinsvergleichs. Lediglich Cortal Consors bieten ein Zehntel eines Prozentsatzes mehr, aber nur für eine begrenzte Zeit für Erstkunden. Neue Kunden der Bank of Scotland erhalten diese, sobald sie ihre Ersteinzahlung auf ihr Bankkonto eingezahlt haben. Noch vor zwei Monate hat die Bank of Scotland ihren Leitzins auf 2,4 Prozentpunkte erhöht.

Durch unseren kostenfreien Rundbrief werden Sie kein Angebot mehr missen.