Auxmoney Angebote

Die Angebote von Auxmoney

Der Gründer, Raffael Johnen Philipp Kriependorf Philip Kamp, Philipp Petrescu Dominik Steinkühler auxmoney . Darüber hinaus ist auxmoney Ihr Spezialist für ein Darlehen in schwierigen Fällen - denn private Investoren entscheiden an vorderster Front über das Darlehen. Die Möglichkeit der Ablehnung oder Annahme des kostenlosen und unverbindlichen Angebots. Mediensteckdosenleiste bei Lidl: Ein elektrisierendes Angebot? Holen Sie sich jetzt ein kostenloses Auxmoney-Angebot!  

Öffnen Sie Plattformen: Zusammenarbeit zwischen Fintech und Banken[Gastartikel].

Ein finanzielles Start-up hat einen langen und schwierigen Weg in die Gewinnzone: Die Erschließung von neuen Applikationen ist kostspielig. Dabei kann die Zusammenarbeit mit bestehenden Kreditinstituten auf einer offener Basis helfen. Im Rahmen der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) sind die Kreditinstitute dazu angehalten, ihre Daten und Informationen für andere Marktteilnehmer wie Fintechs zu offen - natürlich nur mit Zustimmung des Verbrauchers.

Die gesetzlichen Interfaces, die die Institutionen zur Verfügung stellen müssen, erlauben jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Neuerungen. Die Zusammenarbeit ist daher der entscheidende Erfolgsfaktor: Die Kreditinstitute geben Fintech Zugriff auf eine breite Benutzerbasis und gehen über die Vorgaben der Direktive hinaus, um einen großen Fortschritt in Sachen Open Banking zu machen.

Dafür können die Geldinstitute ihre Kundschaft dank der innovativen Angebote der Jungunternehmen nachhaltig anlocken. So sind die heutigen Kundinnen und Servicemitarbeiter an einen komfortablen und komplett digitalen Dienst der GAFA-Player (Google, Amazon, Facebook, Apple) gewöhnt und erwarten diesen auch in anderen Gebieten. Grundlage für eine Zusammenarbeit zwischen Bank und Fintech ist, dass die Lösungsansätze beider Parteien untereinander vereinbar sind.

Dies war jedoch die bisher grösste Herausforderung, da die komplexen Legacy IT der Kreditinstitute Spezialkenntnisse und speziell entwickelte Lösungsansätze erforderten. Die Legacy IT ist auch heute noch die Basis, auf der die Kreditinstitute jede weitere Applikation aufbauen. Mit den steigenden Kundenanforderungen an Online-Banking oder Mobile Payment entwickeln die Finanzdienstleister ständig neue Anwendungen und kaufen neue.

Daraus resultierten Silo-Strukturen in den Messdaten und Applikationen, die eine zeitaufwändige IT-Wartung erforderten und aufwändig eingebunden werden mussten. Die Vielschichtigkeit von Legacy-Umgebungen erfordert entsprechende lange Entwicklungszyklen - für die Entwickler in den Kreditinstituten, aber auch für finnische Unternehmen, die ihre Applikationen den Institutionen und ihren Abnehmern zur Verfuegung stellt.

Zudem ist es sehr zeitaufwendig, die Anwendung an die komplexe Produktionsumgebung anzugleichen. Die Bedingungen sind für die Kreditinstitute äußerst schwierig, mit agile und flexible Finanzgründungen zusammenzuarbeiten. Dieses Problem verlangte daher einen neuen und ganzheitlichen Lösungsansatz, der eine einfache Verbindung von Anwendungsmöglichkeiten mit bestehenden Systemen ermöglicht. Cloud-basierte Banking-Plattformen eröffnen im Zeichen der zunehmenden Globalisierung die Chance, die Zusammenarbeit zwischen den bestehenden IT-Systemen der Kreditinstitute und den Anwendungsapplikationen von Fintech zu vereinfach. Außerdem können sie die Anwendungsentwicklung und -implementierung forcieren.

Mit Hilfe von sogenannten Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) können neue Anwendungen rasch und unkompliziert an vorhandene Gesamtbankenlösungen angebunden werden. Die APIs erlauben die Übertragung verschiedener Anwendungen, wie z. B. von Programmen, Systemen oder Softwareanwendungen, ohne dass ein Fremdentwickler detaillierte Kenntnis des Grundsystems eines Finanzinstitutes oder eines anderen API-Halters haben muss. So können Bankanwendungen innerhalb kurzer Zeit in die Finanzlösungen von Fintech integriert werden - und vice versa.

Niedrig codierte Entwicklungsumgebungen stellen sicher, dass die Erstellung von Applikationen viel kürzer ist als mit herkömmlichen Softwareentwicklungsmethoden. Institutionelle Einrichtungen wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Unterstützung und Förderung des Einsatzes solcher Lösungsansätze durch geeignete gesetzliche Rahmen. Aus diesem Grund muss die Bankplattform so gestaltet sein, dass alle auf ihr erstellten Applikationen den nationalen und internationalen Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen entsprechen.

Um eine flexible Integration der Anwendungen in unterschiedliche Bankumgebungen zu gewährleisten, sollten sie den allgemeinen Finanznormen in Bezug auf Prozessabläufe, Kundenauftragsabwicklung und Personaleffizienz nachkommen. Open Banking Plattformen sollten diesen Wettbewerbsfaktor auch in Betracht ziehen - denn die Marktbearbeitung der fertiggestellten Anwendungen ist ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Es versteht sich von selbst, dass in einer internationalisierten, digitalen Gesellschaft die Kompetenz vieler Marktteilnehmer durch Zusammenarbeit für den beiderseitigen Vorteil genutzt werden kann.

Nicht nur Kreditinstitute, die ihren Kundinnen und Kunden mit innovativen Applikationen zur Verfügung stehen, nutzen eine offene Banking-Plattform. Fintechs profitiert auch von einer schnelleren Marktaufnahme und einer breiteren Benutzerbasis. Mit dem Plattform-Ansatz wird die Zusammenarbeit in dieser Industrie daher weit über die Vorgaben der PSD2-Richtlinie hinaus vorangetrieben.