Ein Mensch mit Flügeln

fliegt zwischen den Wolken

 

Dezember 2013

 

Mensch mit Flügeln

Während einer Zeitspanne von etwa 15 Sekunden ist gelegentlich eine Wesenheit zwischen den Wolken zu sehen.

Anfangs fliegt das Wesen aus einer dichten Wolke kommend nach rechts, um dann in einer anderen etwas weniger dichten Wolke zu verschwinden. Jetzt zoomt der Kameramann den fraglichen Wolkenbereich näher heran. Und tatsächlich fliegt das Wesen wieder zurück und ist dann etwa 3 Sekunden zu sehen, bis es wieder hinter der dichten Wolke verschwindet. Ganz zu Anfang ist sein Schatten noch durch die Wolke zu sehen.

Bildquelle:

http://www.youtube.com/watch?v=Al9Y-GFudhQ

http://truthlives.org/fallen_angel_with_wings_flying_no_joke.mp4

 

"Fallen Angel 2013"

Fluegelmensch

 

Wie ein Engel

Das Erstaunliche ist, dass dieses Wesen entfernt sogar dem Klischee geflügelter Engel entspricht, wobei ich es mir nicht verkneifen kann darauf hinzuweisen, dass all die in der Bibel genannten Engel (die auf Bildern meist geflügelt dargestellt werden), niemals Flügel hatten. Sie wurden von den Menschen oft nur durch ihre "andere" Bekleidung erkannt.

 

5,5 m Spannweite

Nehmen wir einmal an, das Wesen hätte stehend eine Größe von 2 m, dann hätte es eine Flügelspannweite von ca. 5,5 m. Die Proportionen scheinen also stimmig zu sein.

 

Zusätzliche Arme

Noch erstaunlicher ist der Umstand, dass dieses Wesen zusätzlich zu den Flügeln auch Arme zu haben scheint, denn wenn man die Aufnahmen etwas kontrastverstärkt, werden diese uns bekannten Proportionen sichtbar. – Es gibt ja fliegende Säugetiere, wie z.B. Fledermäuse (Flughunde), doch die haben zusätzlich zu ihrem Flügelpaar nicht auch noch Vorderbeine. D.h., sollte sich diese Spezies zu einer humanoiden Form entwickeln können, könnte sie "Hände" nur irgendwo an den Flughäuten haben.

 

Mensch mit Flügeln

 

Dieses Wesen wurde 5. Februar 2013 um 8:45 in einem spanisch sprechenden Land, also wohl in Südamerika, gesichtet.

 

Ein Fake?

Wie immer stellt sich die Frage, ob es sich dabei um einen Fake handeln könne? Meine Meinung ist eher nein, denn ein "Faker" hätte mit Sicherheit versucht, mehr Klischees in die Filmsequenzen einzubauen. Ein denkbares Fake - Szenario wäre z.B.: Ein riesenhafter Vogel wurde gefilmt und dann in einer Nachbearbeitung der Körper des Tieres durch den eines Menschen ersetzt. – Das liegt zwar im Rahmen des theoretisch Möglichen, doch ist es schon verquer, sich so etwas vorzustellen.

 

Eine unbekannte Technik?

In der Tat gibt es im Internet reichlich Bild- und Filmquellen, die sogar entfernt ähnliche Wesenheiten zeigen, doch sind diese ausnahmslos feinstofflich zu nennen und meist nur als eine strukturierte Helligkeit erkennbar. Womit ich ausdrücken möchte, dass die hier gefilmte Wesenheit eigentlich stofflich sein müsste.

Noch etwas wäre denkbar, weil "menschliche Wesen mit sechs Gliedmaßen" nun doch sehr ungewöhnlich sind. Könnte es nicht theoretisch möglich sein, dass dieser "Flügel" vielleicht ein technischer Zusatz (vergleichbar mit einem Gleitschirm) ist, der sich anschnallen lässt und mit einem Motor versehen den Vögeln ähnliche Flügelschläge simuliert, die Auftrieb und Fortbewegung ermöglichen?

 

Weitere Fälle

Ein weiteres Wesen (ebenfalls flugfähig, fast 3 m groß und auch entfernt humanoid zu nennen), hat als so genannter Mottenmann (Mothman) besonders in den Jahren 1966 und 67 zahlreiche Schlagzeilen gemacht. Wir müssen uns also daran gewöhnen, gelegentlich mit Lebensformen konfrontiert zu werden, die es angeblich nicht gibt oder geben kann. Früher hätte man jemanden, der behauptet hätte, so etwas gesehen zu haben, als Spinner abgestempelt; doch jetzt gelangen zunehmend Bilddokumente an die Öffentlichkeit, die diverse Aliens oder auch solche Wesen, die man eher der Cryptozoologie zurechnet, zeigen. Ich denke da auch an die große Anzahl Kadaver oder mumifizierte Wesen, die überhaupt nicht in unser bekanntes Schema zu passen scheinen. Aber sie sind da, werden fotografiert, gemessen und können in vielen Fällen sogar genetisch untersucht werden.

 

 

(zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.gottwissen.de/ET/fluegelmensch.htm