Ein Fremder dematerialisiert sich

an einem Hafen in China

 

April 2013

 

1. Akt

Wesenheit im Supermarkt

Bildquelle: 

Z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=92gugBaSmdE

http://www.youtube.com/watch?v=mBr_AXAX4n8

 

 

Einkauf im Supermarkt

Die oberen beiden Bilder entstammen einer Überwachungskamera, genauer, sie sind dort vom Überwachungs-Monitor abgefilmt worden. Im Mittelpunkt steht jeweils das Wesen, welches nachfolgend zum Einsatz kommen wird. Eigentlich ist das Geschehen eher unspektakulär, außer dass das Muster im Rückenbereich gelegentlich (wie bei diesen beiden Bildern) aufleuchtet. Ansonsten scheint dieser "Fremde" ganz normal einzukaufen. Ob Mann oder Frau lässt sich aus der geringen Schärfe dieser Bilder nicht erkennen. Von den Bewegungsabläufen her würde es mehr dem weiblichen Verhaltensmuster entsprechen.

 

Nachtrag April 2014

Zwischenzeitlich habe ich mir diese interessante Videoszene immer wieder einmal angeschaut. Dabei sind mir weitere (nicht ganz unwichtige) Details aufgefallen:

 

Telekinese

Einmal kann man sehen, wie die "Alienfrau" den Einkaufswagen eines anderen Kunden im Kaufhaus mittels telekinetischer Kräfte etwa einen Meter fortbewegt. Genau in diesem Moment leuchtet das Muster auf ihrem Anzug hell auf. Zweifelllos dürfte auch die Hand hell geleuchtet haben, doch diese ist dem Betrachter im entscheidenden Augenblick abgewendet. Dennoch kann man einen hellen Schein auf dem bewegten Einkaufswagen erahnen. (Bitte oft genug ansehen)

 

Provozieren?

Warum macht sie das? Könnte es sein, dass sie indirekt auf sich aufmerksam machen wollte? Menschen mit gewissen Phänomenen konfrontieren und sie so vielleicht zum Nachdenken anregen? Vielleicht so etwas wie eine "Grauzone", in der sie sich bewegen darf, um den Menschen bei Gelegenheit "Anstöße" zu geben.

Genau das sind die Geschichten, an die sich gelegentlich die Menschen erinnern, wenn sie neuerlich mit Phänomenen konfrontiert werden, oder wenn ihnen von anderen solche Erlebnisse erzählt werden.

 

Grauzonenstreiche

Mir wurde z.B. einmal eine Begebenheit (aus Vietnam) erzählt, wo eine Anhalterin darum bat, in den nächsten Ort auf dem Motorrad mitgenommen zu werden. Soweit nichts Besonderes, doch die Körperbereiche, wo sich die "Fremde" (wer auch immer diese war), an dem Motorradfahrer festhielt, waren tags darauf stark gerötet. - Ein Zeichen / aber längst kein Beweis. Genau das nenne ich die "Grauzone". Hinweise ja, Beweise nein.

Solch eine vergleichbare "Provokation" kann man auch in: Dematerialisation in einem Parkhaus sehen, wo eine "Fremde" einen Autofahrer zum Ausweichen zwingt und sich dann vor seinen Augen dematerialisiert.

 

Bildstörung

Gleichzeitig gibt es eine Störung auf dem Überwachungsmonitor. Das dürfte wohl heißen, die Energie, die in diesem Augenblick von ihr freigesetzt wird, stört die Elektronik dieser Überwachungsanlage. - Ein ganz ähnliches Phänomen habe ich unter: "schwarzer Mann" beschrieben. Genau während der Anwesenheit des unbekannten Wesens werden die Strukturen (Rohre, Wände) völlig verzerrt wiedergegeben. Nachdem sich dieser "Dark Angel" wieder dematerialisiert hatte, sind die Formen wieder einwandfrei glatt.

 

Hand leuchtet

In einer anderen Szene kann man (auf dem hier besprochenen Video) sehen, wie die Alien-Frau nach einem Produkt greift, das hoch oben in einem Regal gelagert wurde. (Genau genommen hat wohl eine Kundin im Laden SIE gebeten, ein ihr zu hoch gelegenes Produkt aus einem Regal zu holen). In genau dem Augenblick, als die Alien-Frau dorthin greift, leuchten ihre Hand und das Muster auf dem Anzug hell auf. Dieses Aufleuchten der Hände ist schon oftmals dokumentiert worden. Siehe dazu auch: Ein Schutzengel im Einsatz. Während dieser Aktionen (bei denen es wohl auch um Teleportation ging) leuchteten beide Hände des "Alien" hell auf. Natürlich gibt es auch bei dieser Aktion starke Bildstörungen.

 

 

2. Akt

Andere Hose

Die nachfolgenden Bilder zeigen das selbe Wesen. Es hat sich inzwischen eine weiße Hose angezogen. Sowohl der Gürtel als auch das Oberteil dürften noch die selben wie im Supermarkt sein. Die jetzt folgende Videosequenz dauert etwa 25 Sekunden.

(Ich habe keine Hinweise auf die zeitlichen Abläufe). Ich weiß nicht einmal, ob es sich um den selben Ort des Geschehens handelt. Es könnte sich auch um zwei Ereignisse handeln, die zeitlich nicht miteinander zu tun haben.)

 

Heiligenschein

 

Sehr auffälliges Verhalten

Das Wesen war offenbar so auffällig, dass ein Passant es für lohnend hielt, (wohl mit einer Handykamera) zu filmen. Womöglich war dem Filmer schon vorher Ungewöhnliches an dem/der "Fremden" aufgefallen.

Die Videosequenz zeigt ein Pärchen(?) rechts im oberen Bild, welches zu einem Papier(?)-Drachen hinaufschaut. Dennoch wird die Frau auf die fremde Wesenheit aufmerksam, die dann auch sofort zu laufen beginnt.

 

Heiligenschein?

Der/die Fremde trägt eine Kapuzenjacke, womit er/sie seinen/ihren Kopf weitgehend versteckt. Damit dürfte diese Person schon etwas auffällig sein, denn alle anderen Passanten tragen keine Kopfbedeckung. Doch vielleicht wäre er/sie mit unverdecktem Kopf noch auffälliger gewesen.

Zwischen dem ersten und dritten Bild leuchtet für den Bruchteil einer Sekunde ein leuchtender Ring um den Kopf herum auf. Wenig später beginnt der/die Fremde davonzueilen; womöglich ist dem Wesen bewusst geworden, dass es bereits die Aufmerksamkeit einiger Passanten auf sich gelenkt hat.

 

Dematerialisierung

Bildquelle: Die selbe wie beim ersten Bild

 

Bilderinfos:

Bei dem dritten Schnappschuss sieht man, wie es hinter dem Wesen (bzw. der Oberbekleidung) hell aufleuchtet.

Beim vierten Bild wird das Leuchten noch etwas intensiver.

Beim fünften Schnappschuss scheint sich das Wesen bereits aufzulösen, es ist schon nicht mehr wirklich zu sehen. – Danach ist es völlig verschwunden.

 

Plötzlich verschwunden

Kontaktler, die einmal eine Begegnung mit solch einer fremden Wesenheit hatten, berichten oft, dass diese (nachdem sie sich abgewandt hatte) urplötzlich verschwunden war. Zeugen solcher Begegnungen sind dann oft irritiert und verstehen nicht, wie man so einfach verschwinden kann. Solche Geschichten sind tausendfach bezeugt. Doch genauso, wie sie urplötzlich verschwinden, können sie auch, wie aus dem Nichts kommend, sichtbar sein.

 

Lichtschein

Jetzt taucht weiter links über dem Wasser (man kann es leicht übersehen) noch ein konturloser Lichtfleck auf, der sich im Bruchteil einer Sekunde, in einer irren Geschwindigkeit, einen leichten Bogen fliegend, außer Sichtweite bewegt.

 

Weitere Beispiele

Ein Beispiel einer Materialisation siehe unter: Ein Schutzengel im Einsatz

Beispiel einer Levitation siehe unter Mr. Beam

Eine passende Geschichte zum Verschwinden solch eines Fremden siehe unter: Plötzlich stand er vor mir

 

Zeitreisende?

Wir haben es ganz offenkundig mit einem Phänomen zu tun. – Mehrere Erklärungsansätze wären denkbar.

Es handelt sich um eine Materialisation/Dematerialisation aus einem weniger stofflichen Bereich in unsere Stofflichkeit.

Genauso können wir es mit Formen der Zeitreise zu tun haben. Wesen aus einer anderen Zeit kommen zu uns, um mit uns an gewissen Punkten zu interagieren; und sei es nur, um Güter des täglichen Gebrauchs in ihre Welt (warum auch immer) zu bringen.

 

Echt oder unecht?

Wie immer stellt sich die Frage: Echt oder unecht? Es gibt anscheinend gewisse Unregelmäßigkeiten bei der Videoquelle. Als Nichtchinese sehe ich mich jedoch außerstande, chinesische Quellen und die dort gemachten Hinweise zu überprüfen. Fakt ist jedoch, dass sich das, was hier angeblich in Bild und Ton festgehalten wurde, mit diversen Augenzeugenberichten deckt. Das Thema stellt sich im übrigen auch in dem Video Ein Schutzengel im Einsatz. Dort steht mir jedoch vergleichendes Material zu Verfügung, weshalb ich in jenem Fall eher zu "echt" tendiere. Das Wesen in dem anderen Film hat gewisse Ähnlichkeiten mit dem Wesen aus diesem Film. – Der Leser möge sich dazu sein eigenes Bild machen.

 

 

(zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.gottwissen.de/ET/dematerialisation.htm