Eine Wesenheit dematerialisiert sich

im Bruchteil einer Sekunde

 

April 2013

 

 

Gefunden auf: http://www.youtube.com/watch?v=YHNwaqH-OHA

Titel des Videos: REAL ALIEN TELEPORTATION - UFO 2013 - ET BILÚ AND THE 49 RACES

 

Brasilianisches TV Team

Das Video wurde von einem brasilianischen Fernsehteam aufgenommen, das sich an einem Ort aufhielt, an dem sich paranormale Dinge ereigneten. Ganz offensichtlich war es einem Spuk auf der Spur, einem ET "Bilu", der dort schon mehrfach auf sich aufmerksam machte …. Und der dann auch vor laufender Kamera eine schier unglaubliche Dematerialisation vollführte, ein Ereignis, das man so bestimmt nicht erwartet hatte.

 

Die Frage ist nun:

War man "Bilu" bereits so nahe gekommen, dass er sich in die Enge getrieben sah und nun mittels einer Dematerialisation das Weite suchte?

Oder:
Hatte er dem Fernsehteam eine kleine Kostprobe von dem bieten wollen, was unsere Vorstellung von Zeit und Materie sprengt? Wollte er einen Beweis dafür liefern, dass es Dinge gibt, die wir mit unseren physikalischen Gesetzen (noch) nicht erklären können? Der Umstand, dass er es vor einem TV-Team tat, sollte ein Hinweis darauf sein, dass dieses "Wissen" für die Allgemeinheit bestimmt ist und nicht unter Verschluss gehalten werden soll.

 

Schnelle Auflösung

In etwa ½ Sekunde fällt die Gestalt (die man jedoch nur erahnen kann) in sich zusammen, als wenn man bei einer Luftballonfigur die Luft herauslässt. Während dieses Prozesses leuchtet das Wesen im Kopfbereich hell auf. Das Leuchten verstärkt sich kurz, um sich dann in Nichts aufzulösen. Man kann erahnen, dass sich dort noch etwas "Rauch" (vielleicht durch thermische Reaktionen mit dem Umfeld) bildet, wo ursprünglich der Körper war. Dieser verflüchtigt sich aber sehr schnell.

 

Dematerialisation

 

Zu undeutlich

Nicht minder interessant dürfte die Wesenheit "Bilu" sein, die sich gerade während der Filmaufnahme dematerialisierte. Die Kontraste bei der Nachtaufnahme reichen nicht aus, um sich auch nur annähernd eine Vorstellung von dem Wesen machen zu können. Anzunehmen ist, dass es sich wohl um eine humanoide Wesenheit handelte, die auch ungefähr die Größe eines Menschen gehabt haben könnte.

Zwei Arme und zwei Beine sind andeutungsweise zu erkennen und so etwas wie ein Mantel oder Umhang.

 

Wesenheit

 

Es gibt vergleichbare Fälle

Dematerialisationen, die mit dem Aufflackern eines Leuchtens einhergehen, sind auch aus anderen Dematerialisationsvideos überliefert. Ich verweise z.B. auf die Begebenheit, als sich eine "Fremde" in China inmitten einer belebten Gegend an einem Hafen dematerialisiert.

Das Verschwinden eines Zeitreisenden erfolgt ebenfalls durch das "Verschwinden" in einem Licht.

 

Vorgeschichte

Der Umstand, dass das Wesen nicht nur zufällig in dieser Videosequenz erschien, sondern offensichtlich gezielt aufgenommen wurde, lässt auf eine Vorgeschichte schließen, die ich leider nicht kenne ………dennoch erachte ich diese Videosequenz als einzigartig. Wir können uns nun gewisse Vorstellungen von Materialisationen und Dematerialisationen machen. Sie sind möglich; sie sind ein Teil unserer physischen Welt, die sich unseren Blicken jedoch fast immer entzieht.

 

Vorgeschichte

Ein anderes Video behandelt ebenfalls Geschehnisse paranormaler Art, die sich dort vor Ort ereignet haben; womöglich also etwas, das zur Vorgeschichte beitragen könnte. Ich habe einige "Phänomenfotos" aus dem entsprechenden Video in einem separaten Artikel eingebunden. Siehe dazu: "Bilu o ET Brasileiro".

 

Ganz real und keine Fiktion

Mit dem Wissen um solche Phänomene können wir viel besser mit Berichten umgehen, in denen vom plötzlichen Verschwinden gewisser Personen die Rede ist …. Und natürlich auch mit dem umgekehrten Fall, wenn urplötzlich, wie aus dem Nichts kommend, ein Fremder vor einem steht. Genauso wird uns gezeigt, dass sich Materie transformieren lässt, dass Geschichten, in denen Wesenheiten einfach durch Häuserwände schreiten können, wahre Geschichten sind und nicht als Sinnestäuschung und Einbildung abgetan werden sollten.

 

 

(zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.gottwissen.de/ET/bilu.htm